KULTUR TROTZ CORONA

Die Bäckerwagentour No.2 können wir nicht wie geplant Ende April durchführen, aber wir lassen uns etwas anderes einfallen. Die neuesten Geschichten der ZAUNGÄSTE aus den Dörfern der Gemeinde Nordwestuckermark kommen auch ohne Bäckerwagen zu Euch. Versprochen!

ZAUNGÄSTE SUCHT HOBBYSCHAUSPIELER*INNEN!

Kennenlern-Theater-Workshop wegen Corona verschoben auf den 16. Mai in Schapow

Das Landkultur-Projekt „Zaungäste“ der Bürgerstiftung Barnim Uckermark geht in diesem Jahr weiter. Im Sommer 2019 sind wir in der Gemeinde Nordwestuckermark von Dorf zu Dorf gereist und haben Geschichten, Anekdoten und Wünsche für das Zusammenleben der dort lebenden Menschen gesammelt. Einige dieser Geschichten und Begebenheiten wollen wir nun mit Hobbyschauspielern theatralisch in Szene setzen. Dafür suchen wir 4 – 5 spielfreudige Menschen, die Lust haben, die Geschichten unter der Anleitung von Schauspielerin und Theaterlehrerin Lisa Adler in dialogische Szenen zu verwandeln.

Die Aufführungen sind für den 4. und 5. Juli 2020 im Rahmen einer kulturellen Rundreise durch die Dörfer der Gemeinde Nordwestuckermark geplant, wo es neben den geplanten Theaterszenen an verschiedenen Orten auch andere künstlerische Darbietungen geben wird. Darüber hinaus sind zwei weitere Aufführungen im Herbst 2020 geplant.

Die Proben für die Aufführungen finden im Mai und Juni statt. Hier werden auf der Basis der gesammelten biografischen Geschichten über Improvisationen szenische Handlungen und Texte erarbeitet, die dann zu Sketchen oder einem kurzen Theaterstück mit festgelegten Dialogen entwickelt werden.

Wer Interesse an Schauspiel und einem humorvollen Theaterprojekt in den Dörfern der Nordwestuckermark hat, kann sich gerne zum Kennenlern- und Einstiegsworkshop am 16. Mai anmelden. Dieser findet von 10:30 bis 14:30 Uhr in Schapow im Gasthof „Zum Elch“ statt. Auch Interessierte, die am ersten Juli-Wochenende leider keine Zeit haben, können sich mit Ausblick auf die Herbstaufführungen gerne anmelden.   

Anmeldung bis 10.5.2020 bei Katja Neels, Tel. 03984-9389010 oder unter projektbuero@buergerstiftung-barnim-uckermark.de

weil es so schön war …

posten wir heute noch einen schönen Fernsehbeitrag über unsere #Zaungäste Bäckerwagentour. Vielen Dank an Reporterin Katja Geulen vom RBB. Leider wird die Bäckerei Ihlenfeldt nicht namentlich erwähnt. Darum sagen wir an dieser Stelle noch einmal HERZLICHEN DANK an die Bäckerei Ihlenfeldt und ganz besonders an die großartige Bäckerwagenverkäuferin Frau Kranzpiller!

Leider ist der Link nicht mehr aufrufbar. Schade, aber der RBB hat seine Spielregeln…

https://www.rbb-online.de/…/archiv/201912…/baeckerwagen.html

Neulich an der Bäckeroase

Wir waren mit dem Bäckerwagen auch in Schönermark, Gollmitz und Naugarten unterwegs. Große Freude bei den Dorfbewohner*innen. Der Abschluss fand an der Bäckeroase statt, einer Bank in der Naugartener Siedlung, wo das Bäckerauto hält. Dort wartete man schon mit Kaffeetasse in der Hand auf den Ihlenfeldter Bäckerwagen und seine singende Belegschaft.

Hallo Frau Nachbarin, wie geht’s?

„Na hier ist ja was los!“ Verdutzt, erfreut, erstaunt. „Für die uckermärkische Mentalität ist das sehr ungewöhnlich diese Spontanität“, kommentiert lachend ein Bäckerkunde in Rittgarten. Ein sonniger eiskalter Samstagmorgen in Nordwestuckermark. Unser spannendes Landkulturexperiment hat begonnen. Die Zaungäste sind mit dem Bäckerwagen der Bäckerei Ihlenfeldt auf Tour und bringen den Menschen kleine Geschichtenlieder. Diese wurden eigens dafür geschrieben aus den Geschichten, die die Zaungäste zuvor gesammelt haben.

In Wittstock hält Frau Kranzpiller bald an jedem dritten Haus. Sie kennt alle persönlich. Und alle kennen sie . Und so schlurfen die Kund*innen ganz ungezwungen in Schlappen und auch mal mit einem Handtuch auf dem Kopf aus dem Haus um wie gewohnt Brötchen und Kuchen zu holen. Dort erwarten sie – ebenfalls passend gekleidet im Bademantel – singend mit Gitarre und Trompete die Zaungäste und sorgen für Unterhaltung beim Einkauf. In Augustfelde und Rittgarten trifft man sich am Bäckerwagen und hält nebenbei noch ein Dorfschwätzchen unter Nachbarn. In Schapow ist an diesem Morgen allerdings nicht viel los. Sind wahrscheinlich alle im Adventsfieber. Der Bäckerwagen hält bestimmt 20 mal in zwei Stunden. Unglaublich. Und alle sind dankbar, dass es ihn gibt. Ein Hoch auf die Landbäckereien!

Susan Ihlenfeld (Gesang/Gitarre), Fino Bartkowiak (Trompete), Katja Kettner (Texte)
Fotos: Yvonne Hippe

Am Dienstag finden Sie uns zwischen 11 und 13 Uhr in Schönermark und Gollmitz.

Dorfgeschichten aus dem Bäckerwagen

Sie kaufen am Bäckerwagen Brot, Brötchen und Kuchen und bekommen neueste Geschichten aus der Nordwestuckermark frisch frei Haus. Im Advent gehen wir mit dem Bäckerwagen der Bäckerei Ihlenfeldt aus Fürstenwerder „auf Tour“. Seien Sie dabei und erleben die Zaungäste am Bäckerwagen.


Die Bürgerstiftung Barnim Uckermark ist seit dem Sommer mit dem Projekt ZAUNGÄSTE in der Nordwestuckermark unterwegs. Wir laden Alteingesessene und Zugezogene zu Gesprächen und Austausch über das Dorleben, Nachbarschaft, Vergangenes und Veränderung ein. Hierfür sammeln wir Geschichten, Anekdoten und Wünsche und tragen sie auf unterhaltsame Weise von Dorf zu Dorf.

An folgenden Stationen können Sie die ersten Dorfgeschichten hören und erleben:
Samstag, 30.11.2019, ab 9:00 Uhr in Wittstock, danach Rittgarten – Augustfelde – Rittgarten Ausbau – Schapow
Dienstag, 3.12.2019, ab 11:00 Uhr in Schönermark (Amt), danach Gollmitz
Mittwoch, 4.12.2019, ab 13:15 Uhr in Schönermark (Arendseer Damm), danach Naugarten verschiedene Stationen
Samstag, 7.12.2019, ab 9:00 Uhr in Wittstock, danach Rittgarten – Augustfelde – Rittgarten Ausbau – Schapow

Fragen & Kontakt
Bürgerstiftung Barnim Uckermark I Katja Neels
Tel. 03984 – 9389010 I neels@buergerstiftung-barnim-uckermark.de

In Kooperation mit Ihlenfeldt’s Bäckerei Fürstenwerder, gefördert vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft mit Mitteln aus dem Programm „Landkultur“

IMPROVISIEREN ÜBERN GARTENZAUN

Mit einer einstündigen lebendigen, dynamischen, witzigen Aufführung samt Zugaben, die vom begeisterten Publikum eingefordert wurden, hat die spielfreudige Improvisationstheatergruppe der ZAUNGÄSTE die Saison zum Abschluss gebracht. Die Spielerinnen konnten noch einmal richtig zeigen, was sie auf dem Kasten haben, denn das war auf den Dorffesten nicht immer so einfach. Das Gemeindehaus in Storkow war gefüllt bis auf den letzten Stuhl, die Kuchen- und Kaffeetafel im Anschluss brachte schöne inspirierende Gespräche hervor. Wir sagen DANKE an alle Beteiligten!!!

In Schönermark und Wilhelmshof übern Zaun geguckt

Auf der Wunschliste der Schönermarker*innen steht eins ganz oben: KONSUM. Dieser hat nämlich vor nicht all zu langer Zeit endgültig dicht gemacht, sehr zum Bedauern der Dorfbewohner*innen. Das Dorf hat zwar einen wunderschönen Park, aber auch der bleibt viel zu oft ungenutzt. Die Naugartener Straße hat zum ersten Mal in diesem Jahr ein Nachbarschaftsfest auf der Straße gefeiert und zum Glück ziehen wieder mehr junge Familien ins Dorf, kommen zurück aufs Land und bringen Leben ins Dorf. Wichtig sind aber trotzdem die engagierten Nachbarn aus Wilhelmshof. Denn die haben im September ein tolles Erntefest für beide Dörfer auf die Beine gestellt und so eine Möglichkeit für Begegnung, Kennenlernen und gemeinsames Feiern geschaffen.