KUNSTSTÜCKE NORDWESTUCKERMARK – das Programm zur kulturellen Landpartie

Hier finden Sie das komplette Programm der kulturellen Landpartie sowie alle Informationen zu den Künstler*innen und zur Veranstaltung. Wir laden Sie herzlich ein, die gesamte Landpartie mitzumachen oder an einzelnen Programmpunkten teilzunehmen.

Aufgrund der coronabedingten Einschränkungen der Platzanzahl an einigen Orten bitten wir Sie um vorherige Anmeldung und Reservierung. Informationen dazu finden Sie weiter unten.

TAG 1 – DAS PROGRAMM am 19.9.

Röpersdorf
10:30 – 12:00 Uhr
KOPFKINO mit Geschichten aus dem Bäckerwagen (Ein-Personen-Kino begleitend zum Einlass Theater)
Theatergruppe WORTSPIEL spielt „Die Katze“ (Beginn 11:00 Uhr)
TAKT&TON spielt am See (im Anschluss an Theater)
In Kooperation mit dem Förderkreis Röpersdorfer Kirchturm e.V. 
Ort: Festplatz am Uckersee, Uckerblick, 17291 Röpersdorf
Parken: Achtung! Parken am Festplatz ist nicht möglich. Parken ist möglich im Ziegeleiweg, an der Kirche, am Straßenrand Str. am Uckersee

Zollchow
13:00 – 14:00 Uhr
KOPFKINO mit Geschichten aus dem Bäckerwagen (Ein-Personen-Kino)
TAKT&TON spielt den musikalischen Nachtisch
In Kooperation mit dem Ortsvorsteher und Dorfaktiven aus Zollchow
Ort: am Dorfhaus, Steen Enn 1, 17291 Zollchow
Parken: an der Kirche

Gollmitz
15:00 – 16:30 Uhr
KINDER.KUNST.STÜCKE am alten Konsum Gollmitz, Freiluftgalerie & Mitmachwerkstatt
KOPFKINO mit Geschichten aus dem Bäckerwagen (Ein-Personen-Kino)
NORDWESTUCKERMARK – DAS SPIEL (Spieltisch zum Ausprobieren)
In Kooperation mit dem Ortsbeirat Gollmitz
Ort: am alten Konsum Gollmitz (neben der Kirche), Prenzlauer Straße, 17291 Gollmitz
Parken: an der Kirche, auf dem Gutshof

Schönermark
17:00 – 17:45 Uhr
DAS GERÜMPEL DER RÜSTUNGEN HINTER DEN BRÜSTUNGEN. Heute im Gestern von Schönermark mit Ines Baumgartl, poetischer Spaziergang durch den Park Schönermark
In Kooperation mit dem Ortsbeirat Schönermark
Treffpunkt: Eingang zum Park (zwischen den Neubaublöcken), Amtsstraße, 17291 Schönermark
Parken: vor den Wohnblöcken, vor dem Amt

Naugarten
18:00 – 20:30 Uhr
KOPFKINO mit Geschichten aus dem Bäckerwagen (Ein-Personen-Kino)
Theatergruppe WORTSPIEL spielt „Streit um den Gasthof“ (begrenzte Platzanzahl)
NORDWESTUCKERMARK – DAS SPIEL (Spieltisch zum Ausprobieren)
Die Versorgung am Grill und mit Getränken wird von der Feuerwehr übernommen.
In Kooperation mit dem Ortsbeirat und der Feuerwehr Naugarten
Ort: Feuerwehrhalle, Dorfstraße, 17291 Naugarten
Parken: an der Feuerwehrhalle, an der Straße

TAG 2 – DAS PROGRAMM am 20.9.

Fürstenwerder
10:30 – 14:00 Uhr
KINDER.KUNST.STÜCKE Freiluftgalerie an verschiedenen Zäunen (am Heimatmuseum, am Spielplatz) und in den Schaufenstern des Buchladens (Treffpunkt: 10:30 Uhr Heimatmuseum Fürstenwerder)
11:00 – 12:30 Uhr
SOMMERSONNE, SCHOTTERSCHLUCHTEN Wanderung und Hörstück mit Ines Baumgartl und F.S. Blumm zum ehemaligen Schotterwerk (Treffpunkt: ab 10:30 Uhr Heimatmuseum Fürstenwerder)
11:15 – 14:00 Uhr  
KINDER.KUNST.STÜCKE Mitmachwerkstatt
KOPFKINO
mit Geschichten aus dem Bäckerwagen (Ein-Personen-Kino)
NORDWESTUCKERMARK – DAS SPIEL (Spieltisch zum Ausprobieren)
Ort: Am Sportplatz, 17291 Fürstenwerder
In Kooperation mit Jugendclub Fürstenwerder (evang. Kirchengemeinde) und Heimatmuseum
Parken: Ernst-Thälmann-Straße

Wilhelmshayn
14.30 – 16:00 Uhr
KOPFKINO mit Geschichten aus dem Bäckerwagen (Ein-Personen-Kino)
Theatergruppe WORTSPIEL spielt „Warten auf den Bus“
TAKT&TON spielt auf dem Gutshof
NORDWESTUCKERMARK – DAS SPIEL (Spieltisch zum Ausprobieren)
In Kooperation mit der Dorfinitiative Wilhelmshayn
Ort: Auf dem Gutshof, Ferdinandshorster Straße 23, 17291 Wilhelmshayn
Parken: Ferdinandshorster Str. (auf dem ehem. Gutshof)

Wittstock
16.30 – 17:30 Uhr
KOPFKINO mit Geschichten aus dem Bäckerwagen (Ein-Personen-Kino)
TAKT&TON spielt zwischen den Landmaschinen
In Kooperation mit dem Heimat- und Museumsverein zu Wittstock e.V.
Das Museum hat an diesem Tag bereits ab 13:00 Uhr geöffnet.
Ort: Bauernmuseum Wittstock, Mühlenbergstraße 2, 17291 Wittstock
Parken: am Museum

Schapow
18:00 – 20:30 Uhr
KOPFKINO mit Geschichten aus dem Bäckerwagen (Ein-Personen-Kino)
Theatergruppe WORTSPIEL spielt „Neuanfänge“ (begrenzte Platzanzahl)
NORDWESTUCKERMARK – DAS SPIEL (Spieltisch zum Ausprobieren)
In Kooperation mit dem Gasthof „Zum Elch“
Die Versorgung am Grill und mit Getränken wird vom Gasthof übernommen.
Ort: Gasthof „Zum Elch“, Rittgartener Straße 2, 17291 Schapow
Parken: zwischen Gasthof und Kirche

ANMELDUNG & HYGIENE-HINWEISE & VERPFLEGUNG
Die meisten KUNSTSTÜCKE finden unter freiem Himmel statt. Die Theateraufführungen in Naugarten und Schapow finden in der Feuerwehrhalle bzw. im Gasthofsaal statt. Wegen der geltenden Abstandsregeln ist die Platzanzahl begrenzt.
Wir bitte um vorherige Anmeldung unter projektbuero@buergerstiftung-barnim-uckermark.de oder Tel. 01520-1858156.
Wir bitten Sie zudem einen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen und an gekennzeichneten Orten aufzusetzen. Danke für Ihr Verständnis und Ihre Solidarität.
Zwei Tage Landpartie machen hungrig. Keine Sorge wir haben an alles gedacht. Für alle, die sich vorher anmelden, gibt es einen kleinen Snack für unterwegs gegen einen Unkostenbeitrag von 5 € pro Tag pro Person. Bitte vor Ort bar bezahlen.

THEATER.STÜCKE
Die Gruppe “Wortspiel” hat sich über den Improvisationstheaterkurs der Kreisvolkshochschule Templin unter Leitung von Diplom-Schauspielerin Lisa Adler zusammengefunden. Für das Projekt „Zaungäste“ begeben sich die Spielerinnen auf neues Terrain. Mit viel Humor und Lebendigkeit präsentieren sie originelle Theaterszenen, deren Basis Interviews mit Bewohner*innen der Gemeinde Nordwestuckermark sind. So erwarten das Publikum unterhaltsame Geschichten aus der Region, über Alteingesessene und Zugezogene, Vergangenes und Gegenwärtiges, Irritierendes und Erfreuliches, über Landschaften, Heldinnen und Helden des Alltags.
Es spielen: Dr. Teodora Ansaldo, Brigitte Bachmann- Werner, Rosemarie Gbur, Lina Hummel, Ingrid Neunhöffer, Peggy Peilstöcker und Désirée Schuler, Text: Lisa Adler & Ensemble, Regie: Lisa Adler, Licht: Julia Kunert

MUSIK.STÜCKE
In dem Blechbläserensemble Takt&Ton musizieren Laienmusiker aus der Region, die abwechslungsreiche Programme projektbezogen erarbeiten. Dabei sind sie auf kein Musikgenre und auf keine Besetzungsstärke festgelegt. Ob im Duett oder als 18-köpfige Blechband mit Schlagzeug, Spielfreude und Vielseitigkeit stehen bei den Auftritten von Takt&Ton im Vordergrund.
Es spielen: Sebastian Klein (Tuba), Beate Nelson (Tenorhorn), Reinhard Nelson (Tenorhorn), Merlin Pohl (Tenorhorn), Bianca Steup (Trompete), Lutz Jonas (Trompete) und andere
Künstlerische Leitung: Lutz Jonas

KINDER.KUNST.STÜCKE
Kinder aus dem Kunstprojekt DORF-CHECKER-KUNSTSTÜCKE präsentieren eine Auswahl ihrer Arbeit unter freiem Himmel. Zäune in Fürstenwerder und der alte Konsum in Gollmitz werden zur Ausstellungfläche. Eine Mitmachwerkstatt lädt alle ein, sich künstlerisch zu betätigen und eine Botschaft in andere Orte mitzunehmen. Unter der künstlerischen Leitung von Carolin Große (Projektleiterin KinderKunst aus Kreckow) und Bettina Mundry (freischaffende Künstlerin aus Parmen) setzen sich Kinder im Projekt mit ihrem eigenen Lebensumfeld auseinander, entwickeln Ideen, setzen sie künstlerisch um und präsentieren sie der Öffentlichkeit. Die Kunstwerkstatt findet wöchentlich in Gollmitz und in Fürstenwerder statt und ist ein Projekt der Bürgerstiftung Barnim Uckermark in Kooperation mit den Grundschulen Fürstenwerder und Gollmitz, dem Hort Gollmitz, der Gemeinde und Jugendfeuerwehr Nordwestuckermark, gefördert vom Deutschen Kinderhilfswerk im Rahmen des Förderprogramms „Its your Party-cipation“ aus Mitteln des Bundesprogramms „Kultur macht stark“.

 
HÖR.STÜCKE
„Das Gerümpel der Rüstungen hinter den Brüstungen.“ ist der Versuch einer Annäherung an eine eingezäunte, geheimnisvolle Ruine mitten in Schönermark. Die Lyrikerin Ines Baumgartl aus Kraatz hat sich von der Orts-Chronistin Ute Bleich die Geschichte erzählen lassen. Was nach einem kurzen Spaziergang durch den Gutspark dort vor bewachsenen Feldsteinmauern und Fensterhöhlen zu Gehör kommt, öffnet die Ohren für eine stückweise Balustradendichtung. Geräuschkulisse: F.S. Blumm
Das Hörstück „Sommersumme, Schotterschluchten“ von und mit Ines Baumgartl, F.S. Blumm und Musikern des Ensembles Quillo ist im Rahmen des Literaturfestivals „Wortgarten“ 2019 in Fürstenwerder und Bülowssiege entstanden. Es greift die Geschichte des ehemaligen Schotterwerkes am Rande von Fürstenwerder auf. Eine etwa 25-minütige Wanderung vom Ortszentrum vorbei an den Kinder.Kunst.Stücken führt hinein in die Idylle am „Faulen See“ zum geschichtsträchtigen Ort am Fuße des mächtigen Betonkörpers und wieder zurück. Vor Ort erklingt für ca. 25 Minuten das Hörstück, dass die „Magie der alten Steinmühle“ umschreibt.

KOPF.KINO
Das mobile Kopfkino ist eine Erfindung der Bürgerstiftung Barnim Uckermark und präsentiert die „Geschichten aus dem Bäckerwagen“ auf ungewohnte Weise. Das Ein-Personen-Kino wird von Ort zu Ort mitgenommen und zeigt nach und nach alle sechs Videoclips der Bäckerwagen-Geschichten. Schauspielerin Susan Ihlenfeld aus Feldberg hatte die für das Frühjahr am Bäckerwagen der Bäckerei Ihlenfeldt aus Fürstenwerder geplante Live-Performance der Geschichten coronabedingt kurzerhand als amüsante und poetische Videoclips inszeniert und dabei spielfreudige Unterstützung durch die Theatergruppe Bühnenlichter und Theaterkolleg*innen des Luzintheaters in Wittenhagen bekommen. Die Texte von Katja Kettner basieren auf Erzählungen von Einwohner*innen der Gemeinde Nordwestuckermark im Rahmen des Projektes „Zaungäste“ und spiegeln die Freuden und Widrigkeiten des Landlebens wieder.
Es spielen: die Bühnenlichter & Familien (Sophie Bonhoff, Katharina u. Jürgen Dietrich, Anja, Franzi u. Jens Enders, Anna Klein, Petra u. André Klinger mit Arne, Luke, Mathi, Paul, Gisela u. Hans-Joachim Mielke, Rita Sentner), Sylvia Bretschneider, Susan Ihlenfeld, Alejandro Quintana, Bärbel Röhl
Texte: Katja Kettner und Susan Ihlenfeld
Regie/Kamera/Musik/Ton/Schnitt: Susan Ihlenfeld
Kamera Bäckerwagen: Yvonne Hippe
Konzept & Umsetzung Kopfkino: Tilo Alpermann music & sounddesign

NORDWESTUCKERMARK – DAS SPIEL
Die Bürgerstiftung Barnim Uckermark präsentiert während der Landpartie eine ganz besondere Rundreise durch die Dörfer der Gemeinde Nordwestuckermark. Im Rahmen des Projektes ZAUNGÄSTE ist ein Würfelspiel entstanden für, von und mit den Menschen und Dörfern. Die Idee dafür entstand bei den „Gesprächen übern Gartenzaun“ im Sommer 2019 bei verschiedenen Dorffesten und vereint den Wunsch nach gemeinsamem Spiel im Dorf mit dem Wunsch nach mehr Verbindung zwischen den Dörfern. Über mehrere Monate haben wir gemeinsam mit Künstler*innen und Einwohner*innen ein Brettspiel entwickelt und überreichen nun jedem Dorf ein Exemplar. Wir laden Sie ein. Spielen Sie mit!

Noch mehr Geschichten aus dem Bäckerwagen

Diese schöne Rückmeldung erreichte uns per Post. Vielen Dank!

Nachdem wir am 23. Mai einen Samstag pausiert haben, präsentieren wir morgen Teil 4 der Zaungäste-Geschichten aus dem Bäckerwagen. In diesem Song geht es um das Leben auf dem Land, wo es zwar den Konsum nicht mehr gibt, aber gerade deswegen viel Neues entsteht und entstehen kann. Ein Mutmacher für alle, die dem „Früher war alles besser …“ ein „Ja, aber jetzt ist Heute und wir können jetzt etwas verändern …“ entgegensetzen. Noch bis zum 13. Juni gibt es an dieser Stelle samstags eine Geschichte und die passenden Postkarten an verschiedenen Bäckerwägen der Region.

JETZT ABER! ZAUNGÄSTE SUCHT HOBBYSCHAUSPIELER*INNEN!

Kennenlern-Theater-Workshop findet (hoffentlich) am 27. Juni in Schapow statt

Das Landkultur-Projekt „Zaungäste“ der Bürgerstiftung Barnim Uckermark bietet theater-spiel-freudigen Menschen im September und Herbst eine besondere Bühne.

Im Sommer 2019 sind wir in der Gemeinde Nordwestuckermark von Dorf zu Dorf gereist und haben Geschichten, Anekdoten und Wünsche für das Zusammenleben der dort lebenden Menschen gesammelt. Einige dieser Geschichten und Begebenheiten setzen wir im Sommer und Herbst 2020 mit Hobbyschauspielern theatralisch in Szene. Dafür suchen wir 4 – 5 spielfreudige Menschen, die Lust haben, die Geschichten unter der Anleitung von Schauspielerin und Theaterlehrerin Lisa Adler in dialogische Szenen zu verwandeln.

Die Aufführungen, die im Rahmen einer kulturellen Sommer-Rundreise durch die Dörfer der Gemeinde Nordwestuckermark geplant sind, verschieben wir coronabedingt von Anfang Juli auf das Wochenende vom 19./20 September 2020. Neben den geplanten Theaterszenen an verschiedenen Orten wird es auch andere künstlerische Darbietungen geben. Darüber hinaus sind zwei weitere Aufführungen im Herbst 2020 geplant.

Die Proben für die Aufführungen finden kompakt im Juli statt. Hier werden auf der Basis der gesammelten biografischen Geschichten über Improvisationen szenische Handlungen und Texte erarbeitet, die dann zu Sketchen oder einem kurzen Theaterstück mit festgelegten Dialogen entwickelt werden.

Wer Interesse an Schauspiel und einem humorvollen Theaterprojekt in den Dörfern der Nordwestuckermark hat, kann sich gerne zum Kennenlern- und Einstiegsworkshop am 27. Juni anmelden. Dieser findet von 10:30 bis 14:30 Uhr voraussichtlich in Schapow im Gasthof „Zum Elch“ statt. Auch Interessierte, die am 19./20. September leider keine Zeit haben, können sich mit Ausblick auf die Herbstaufführungen gerne anmelden.   

Anmeldung bis 24.6.2020 bei Katja Neels, Tel. 03984-9389010 oder unter neels@buergerstiftung-barnim-uckermark.de

NEUE GESCHICHTEN AUS DEM BÄCKERWAGEN

Ab sofort gibt es einen Monat lang jeden Samstag zum Frühstück um 9 eine Geschichte der ZAUNGÄSTE aus dem Bäckerwagen. Diesmal gibt es die Lieder und Gedichte, deren Texte auf Interviews und Erzählungen von Einwohner*innen der Gemeinde Nordwestuckermark im Rahmen des Projektes ZAUNGÄSTE basieren, leider nicht live am Bäckerwagen, sondern hier auf unserer Webseite. An alle Nordwestuckermärker*innen: Der Gang zum Bäckerwagen lohnt sich dennoch (und sowieso immer). Aus den Bäckerwägen der Bäckerei Ihlenfeldt aus Fürstenwerder, der Bäckerei Jens Schmidt aus Gramzow und der Bäckerei Christian Möller aus Warthe, gibt es zusammen mit den frischen Brötchen wunderbare Postkarten mit den abgedruckten Texten. Es lohnt sich …

Foto: Yvonne Hippe

EIN SPIEL VON – MIT – FÜR DIE NORDWESTUCKERMARK

Eine Reise durch die 38 Dörfer der Gemeinde Nordwestuckermark …

Im Video erkären wir, warum wir ein Spiel gemeinsam mit Euch entwickeln und wie Ihr euch daran beteiligen könnt. Macht mit und schickt uns Eure Ideen für Aufgaben und Aktionskarten zum Spiel und schickt uns Fotos mit Ansichten aus den Dörfern, die auf dem Spiel abgedruckt werden sollen.

Fotos und Ideen per E-Mail an neels@buergerstiftung-barnim-uckermark.de

Fragen beantwortet Katja Neels per E-Mail oder Tel. 01520 18 58 156

KULTUR TROTZ CORONA

Die Bäckerwagentour No.2 können wir nicht wie geplant Ende April durchführen, aber wir lassen uns etwas anderes einfallen. Die neuesten Geschichten der ZAUNGÄSTE aus den Dörfern der Gemeinde Nordwestuckermark kommen auch ohne Bäckerwagen zu Euch. Versprochen!

ZAUNGÄSTE SUCHT HOBBYSCHAUSPIELER*INNEN!

Kennenlern-Theater-Workshop wegen Corona verschoben auf den 16. Mai in Schapow

Das Landkultur-Projekt „Zaungäste“ der Bürgerstiftung Barnim Uckermark geht in diesem Jahr weiter. Im Sommer 2019 sind wir in der Gemeinde Nordwestuckermark von Dorf zu Dorf gereist und haben Geschichten, Anekdoten und Wünsche für das Zusammenleben der dort lebenden Menschen gesammelt. Einige dieser Geschichten und Begebenheiten wollen wir nun mit Hobbyschauspielern theatralisch in Szene setzen. Dafür suchen wir 4 – 5 spielfreudige Menschen, die Lust haben, die Geschichten unter der Anleitung von Schauspielerin und Theaterlehrerin Lisa Adler in dialogische Szenen zu verwandeln.

Die Aufführungen sind für den 4. und 5. Juli 2020 im Rahmen einer kulturellen Rundreise durch die Dörfer der Gemeinde Nordwestuckermark geplant, wo es neben den geplanten Theaterszenen an verschiedenen Orten auch andere künstlerische Darbietungen geben wird. Darüber hinaus sind zwei weitere Aufführungen im Herbst 2020 geplant.

Die Proben für die Aufführungen finden im Mai und Juni statt. Hier werden auf der Basis der gesammelten biografischen Geschichten über Improvisationen szenische Handlungen und Texte erarbeitet, die dann zu Sketchen oder einem kurzen Theaterstück mit festgelegten Dialogen entwickelt werden.

Wer Interesse an Schauspiel und einem humorvollen Theaterprojekt in den Dörfern der Nordwestuckermark hat, kann sich gerne zum Kennenlern- und Einstiegsworkshop am 16. Mai anmelden. Dieser findet von 10:30 bis 14:30 Uhr in Schapow im Gasthof „Zum Elch“ statt. Auch Interessierte, die am ersten Juli-Wochenende leider keine Zeit haben, können sich mit Ausblick auf die Herbstaufführungen gerne anmelden.   

Anmeldung bis 10.5.2020 bei Katja Neels, Tel. 03984-9389010 oder unter projektbuero@buergerstiftung-barnim-uckermark.de